Nachbericht zu:

Erfolgsfaktor Employer Branding

Strategie Austria lud Führungskräfte und Strategieinteressierte ein, sich zum Thema Employer Branding auszutauschen. Michael Köttritsch (Die Presse), Wolf Reiner Kriegler (Deutsche Employer Branding Akademie) sowie UnternehmensvertreterInnen von Bank Austria und willhaben diskutierten, wie ArbeitgeberInnen gute MitarbeiterInnen anziehen, begeistern und halten können. Das mit der richtigen Strategie auch ein virtuelles Event gut ankommt, wurde bewiesen – über 70 Gäste sicherten sich ein Online-Ticket und wählten sich via Zoom ein.

Wien, im Mai 2020 – viele Bemühungen junge Talente für das eigene Unternehmen zu gewinnen, bleiben oft erfolglos. Warum eigentlich? Um diese Frage zu klären, wurde der ursprünglich analog geplante Abend beim dreimaligen Great place to work-Gewinner willhaben kurzerhand in die digitale Welt verlegt. Speaker und Gäste waren sich einig: Der Markt ändert sich – in Krisen und in Nichtkrisenzeiten – es braucht mehr Mut und Zeit für eine kritische Auseinandersetzung mit der eigenen Employer Branding Strategie. 

Das erste große Online-Event von Strategie Austria konnte eine Vielzahl an Gästen – über 70 Personen nahmen virtuell teil – aus verschiedensten Branchen und Positionen begeistern. „Ganz im Sinne des diversen Austausches zum Thema Strategie sind wir zuversichtlich, auch in Zukunft das Zuhause aller StrategInnen zu sein“, freut sich Strategie Austria Präsidentin Jana David-Wiedemann über das erfolgreiche Online-Event. 

Das Unternehmen als Arbeitgebermarke

Zwischen 2020 und 2030 gehen die geburtenstarken Jahrgänge der Babyboomer in Pension. Dies bedeutet mehr Arbeitsplätze für weniger qualifizierte Arbeitskräfte. Der Kampf um die Young Potentials am Arbeitsmarkt ist groß. „Ein einfaches Stelleninserat und der Wuzzler in der Küche lösen heute keine Bewerberanstürme mehr aus. Unternehmen sind immer stärker gefordert, neben ihrer Produkt- auch eine Arbeitgebermarke zu entwickeln“, so Michael Köttrisch, Ressortleiter Management & Karriere von Die Presse. Auch für Barbara Pertl, Employer Branding Spezialistin bei Jobs & Karriere von willhaben, ist eine langfristige Arbeitgebermarkenstrategie und das Finden von individuellen Employer Branding-Lösungen eine Herzensangelegenheit: „Mein ganz persönliches Anliegen ist es, in Österreich die Employer Branding Community zu stärken und weiter auszubauen. Deswegen sind ExpertenInnen-Veranstaltungen, wie diese von Strategie Austria, so wichtig“, so Pertl.

„Brandstifter sind Sinnstifter“

Wolf Reiner Kriegler Founder & CEO von der Deutschen Employer Branding Akademie plädiert für eine „Effektivität der Ehrlichkeit“ – hierbei fordert er Unternehmenauf, mehr Mut zu zeigen, wenn es um klare Haltung und Werte geht. „Mehr als 30 % der Unterschiede im Unternehmenserfolg werden durch die gelebte Unternehmenskultur, besonders durch die Identifikation der MitarbeiterInnen bestimmt! Wer also klar zu seinen Werten und seiner gelebten Unternehmenskultur steht, lockt jene MitarbeiterInnen, die ins Unternehmen passen und langfristig bleiben wollen“, so Kriegler. 

Wenn der Schuh drückt, muss es oft schnell gehen

Auch aus der Sicht von Lucas Amadeus Unger, Vorstandsmitglied von Strategie Austria, ist eine ganzheitlich begriffene Unternehmensstrategie und das Überwinden von Silodenken für den künftigen Erfolg von Unternehmen essentiell. „Sich ernsthaft mit dem Thema Employer Branding auseinanderzusetzen, erfordert Zeit und Mut sich einem Strategieprozess zu stellen. Wer auf diese Weise die gemeinsame Identität stärkt und diese klar nach innen und außen kommuniziert, der wird sich über vielversprechende Matches zwischen Unternehmen und Potentials freuen“, so Unger abschließend.

Über Wolf Reiner Kriegler
Der Experte Wolf Reiner Kriegler entwickelt Marken. Nachdem er eine der in Deutschland ersten Markenstrategieberatungen aufbaute, spezialisierte er sich auf das Thema Employer Branding. 2006 gründete er die Deutsche Employer Branding Akademie (DEBA), die er seitdem leitet. Wenn es um Arbeitgebermarke geht, ist DEBA eine Instanz. Seit Anfang an setzt die Berliner Beratung mit angeschlossener Akademie die Maßstäbe im Zukunftsthema Employer Branding. DEBA berät auf dem Weg zur Arbeitgebermarke, bildet gemeinsam mit TU München und WU Wien Employer Brand ManagerInnen aus und organisiert die vielleicht größte Employer Branding Community der DACH-Region.

Mehr Infos zu DEBA unter employerbranding.org!