Nachbericht zu:

Vorsprung schaffen
Vorsprung halten

Von Österreich aus an die Weltspitze! Strategie Austria blickte hinter die Kulissen des Erfolgs von Weltmarktführern aus Österreich.

Unter dem Motto „Vorsprung schaffen – Vorsprung halten“ diskutierten österreichische Weltmarktführer gemeinsam mit Sebastian Loudon (Zeitverlag, Datum) bei unserem zweiten Strategy Talk über die Bedeutung von Strategie am Weg an die Spitze.

Unser Publikum erlebte 5 starke Stimmen für Strategie und bekam sehr offene und praxisbezogene Einblicke in das strategische Denken und Tun von Unternehmen, die es in ihrer Branche bis an die Weltspitze geschafft haben. Der einhellige Tenor: ohne Strategie kann man nicht wachsen, schon gar nicht an die Spitze.

Wir bedanken uns herzlich bei unseren Gästen am Podium:

  • DI Dr. Heinz Leitner, CEO Komptech-Gruppe, ein führender Technologie-Konzern mit „Think Green“ Philosophie
  • Dipl.-Ing. (Univ.) Ralf Klädtke, CTO, Vice Chairman ZKW Group, dem Experten für Premium-Lichtsysteme
  • Mag. Nikolaus Hofer, Director Corporate BD& Marketing, Croma Pharma, dem Gobal Player in der minimal-invasiven ästhetischen Medizin
  • Dr. Roland Wöss, Unternehmensberater, woess consulting group, eine ganzheitliche Strategieberatung mit Praxisbezug im Fokus

Hier die Essenz des Abends:

Strategie ist das Schlüsselinstrument für Wachstum
Der Austausch machte deutlich, dass zwar jedes Unternehmen im Laufe der Zeit einen sehr eigenen Zugang zu Strategie und eine besondere Strategie-Praxis entwickelt hat, aber für alle ist Strategie das Schlüsselinstrument, um die Herausforderungen und die Unternehmensentwicklung gezielt zu steuern.

Strategie braucht Interdisziplinarität
Alle Diskutanten stimmten überein, dass Strategie am besten interdisziplär, d.h. unter Einbezug aller Unternehmensbereiche, gelingen kann. Bei Komptech und ZKW wird interdisziplär noch weiter gedacht. Sie beziehen ihre Kunden und weitere Stakeholder in die Strategie-Entwicklung ein.

Leidenschaft motiviert, Wissen informiert
Man spürte bei allen Unternehmensvertretern eine ausgeprägte Begeisterung für und einen starken Glauben an Strategie, gepaart mit fundiertem Wissen im strategischen Management.

Weitere Erkenntnisse und Aussagen im Überblick:

  • Ideen entstammen einem Pioniergeist. Gesundes Wachstum entstammt einer klaren Strategie.
  • Be flexible! Strategien sind nicht starr, sondern etwas Lebendiges. Sie müssen angepasst werden, wenn sich Umstände verändern.
  • Strategiearbeit braucht gründliche Analysen, Offenheit und Kreativität im Denken Tatkraft aber auch viel Herz in der Umsetzung.
  • Inspiriert von der Zukunft: Zukunftsbilder sind motivierende Leitbilder für die Strategie-Formulierung.
  • Strategie braucht Leadership. Strategie ist Leadership.
  • Eine gute Strategie ermöglicht Preis-Premium und macht selbstbewusst.
  • Die Unternehmenskultur ist der Nährboden für Strategie: Eine Strategie kann nur funktionieren, wenn sie zur Kultur passt. Denn die Kultur ist maßgeblich für das Umsetzen der Strategie.
  • Gute Strategien sind kompakt, verständlich und klar und keine 400 Folien-Werke.
  • Involvieren Sie Ihre Mitarbeiter, die letztendliche die Strategien umsetzen, auch emotional.
  • Externe Strategieberater sind temporär hilfreich: Sie bringen eine zusätzliche Perspektive ein und neue Expertenerfahrung.
  • Achtung beim Buzzword Digitalisierung: sie muss natürlich mitgedacht werden in der Strategie, aber dabei gilt es immer zu reflektieren, in welcher Branche man tätig ist.
  • Und: Markenstrategien sind ein wesentlicher Bestandteil der Unternehmensstrategie. Jedes Unternehmen ist überzeugt, dass Marke ein Schlüsselfaktor für seinen Erfolg ist. Marken sind das Vertrauenssiegel für Kunden, das eine nachhaltige Beziehung schafft.

Vielen Dank an alle, die dabei waren. Wir haben uns über das ausgezeichnete Feedback aller Teilnehmer zum Event sehr gefreut und den 2ten Strategy Talk mit all unseren Gästen sehr genossen.

Auch ein herzliches Dankeschön an Weinand’s Kostbarkeiten und die schöne Weinverkostung beim Netzwerken zum Abschluss des Abends.

Zu den Fotos